Abnehmen Im Schlaf - Die Kostenlose Anleitung

Im Schlaf abnehmen - das ist das Motto vieler Internetseiten, Videotext-Angebote und sonstiger dubioser Praktiken. Die einen versprechen einem unglaubliche Ergebnisse, für die man dann aber zahlen muss, die anderen reden das Prinzip schlecht. Und wieder andere, die geben einem Ernährungstipps, die nun wirklich absoluter Schwachsinn sind.

Ich bringe es gleich auf den Punkt: Hier, auf dieser Seite, werde ich alle sogenannten "Geheimnisse" offen legen. Und ja, die Diät funktioniert! Selbst getestet. Warum also Geld ausgeben, wenn es sich doch sowieso nur um total simple Biologie handelt? Los geht's!


"Schlaf dich schlank" - Geldmache mit der Traumdiät


Image courtesy of Victor Habbick / FreeDigitalPhotos.net

Die Menschen dürsten danach, ohne große Anstrengungen abzunehmen. Das haben auch findige Geschäftsleute bemerkt. Immer wieder lese ich im Internet und im Videotext reißerische Angebote, wo man durch kostenpflichtige SMS-Downloads oder durch Mitgliedschaften an geheime Tipps und Tricks kommen soll.



Doch die Wahrheit ist so einfach, dass man sie nicht patentieren kann. Sie ist jedem offen zugänglich, und wenn Du es geschafft hast, auf diese Seite zu kommen, hast Du Glück, denn die Tipps sind hier alle kostenlos zu kriegen.


Abnehmen über Nacht - Wie geht das?



Die Sache ist die: Egal, welche Diät man so macht, sei es Kalorien zählen, Weight Watchers oder "Friss die Hälfte" - beim Abnehmen spielt immer ein Mechanismus eine Rolle: Die Nacht.

Denn in der Nacht sind Hormone und Körperprozesse aktiv, die mit vielem von dem, was wir so während des Tages gemacht haben, zusammenhängen. Und der größte Einfluss auf das Abnehmen kommt von einem Hormon namens HGH. Diese Abkürzung steht für "Human Growth Hormone". Zu deutsch: Menschliches Wachstumshormon. Genau, das ist auch das Hormon, was für das Wachstum in der Kindheit verantwortlich ist. Es sorgt auch für Zellreparaturen und andere Prozesse.

Das HGH ist auch für den Gewichtsverlust verantwortlich. HGH ist der größte Fettverbrenner des menschlichen Körpers, und gleichzeitig auch der Jungbrunnen, da es den Körper regeneriert. Das bedeutet, dass der Spiegel des Wachstumshormons möglichst hoch sein sollte. So, wie die Natur es vorsieht. Und das funktioniert mit diesen Tricks:


  • Langer Schlaf
  • Hochwertiger Schlaf
  • Dunkelheit
  • Niedriger Blutzuckerspiegel
  • Fasten
  • Körperliche Anstrengung


Ich werde nun auf die einzelnen Punkte eingehen. Vorher möchte ich noch sagen, dass man nicht alle Tricks auf einmal beachten muss, sondern sich auch auf einzelne Aspekte konzentrieren kann. Der Blutzuckerspiegel ist dabei jedoch am wichtigsten, während man andererseits auf Sport (körperliche Anstrengung) auch verzichten kann, wenn man will.

Schlaf

Um es einfach zu machen, kann man sagen, dass das Wachstumshormon sowohl qualitativ (wie hochwertig der Schlaf ist), als auch quantitativ (wie viel man schläft) in Erscheinung tritt.

Was nützt es mir, den besten und tiefsten Schlaf der Welt zu haben, wenn ich ständig nur 3 Stunden schlafe? Da kann kein Hormon in Ruhe arbeiten, sondern gerät unter denselben Zeitdruck wie der gewöhnliche Mensch bei der Arbeit.

Die Qualität ist natürlich auch wichtig. Wer kaum ein Auge zu kriegt, sich ruhelos hin und her wälzt, und viele Störfaktoren im Schlaf hat, bei dem wird das HGH auch nicht optimal wirken. Das sollte es jedoch, denn bei der einfachsten Abnehm-Methode der Welt - dem "Schlank im Schlaf"-Prinzip, sollten schon alle Vorgaben stimmen, damit man sich nicht tagsüber quälen muss.

Also: Viel schlafen, rechtzeitig ins Bett gehen, und für einen wohltuenden, entspannenden Schlaf sorgen. Wie das geht? Relativ einfach. Hier sind ein paar Tips:


  • Das Zu-Bett-Gehen bewusst einplanen, mit Uhrzeit
  • Eine wohltuende Kalt-Warm-Dusche am Abend durchführen
  • Mehrere Stunden vor dem Schlafen Sport machen oder sich tagsüber genug anstrengen
  • Entspannungsübungen oder Meditation zur Routine machen


Natürlich gibt es auch diverse Hausmittel, um besser einzuschlafen. Das ist aber jedem selbst überlassen.

Dunkelheit

Das Wachstumshormon ist an verschiedene biologische Auslöser gebunden. Einer davon ist Dunkelheit. Wer, besonders im Sommer, ohne Gardinen schläft, kann zwar immer noch einen relativ guten Schlaf erwischen, die Effektivität des HGH ist aber gemindert. Besser ist, für absolute Dunkelheit zu sorgen. Dicke Gardinen, Türen zu, den Raum insgesamt sehr dunkel halten. Eine andere Möglichkeit: Man kann auch eine Augenbedeckung nutzen.

Blutzuckerspiegel

Der Blutzuckerspiegel ist der wichtigste Faktor von allen auf dieser Liste. Man darf vor dem Einschlafen, auch wenn man mehrere Stunden vorher das Abendessen einnimmt, nicht zu viele Kohlenhydrate essen. Kohlenhydrate sind im Prinzip Zucker. Denn Kohlenhydrate sind mehr oder weniger komplex und werden zu Zucker abgebaut (das weiß jeder, der schon mal ein Stück Brot für eine Minute im Mund behalten hat).

Wenn der Blutzuckerspiegel hoch geht, ist das menschliche Wachstumshormon geblockt. Es kommt dann nicht so richtig zur Entfaltung, und die Fettverbrennung funktioniert nicht. Gleichzeitig kann auch gar keine Fettverbrennung stattfinden, weil es ja ohnehin noch so viel Zucker im Körper gibt, dass erst einmal der abgebaut wird.

Wie kann man Kohlenhydrate weglassen? Ganz einfach: Man isst zunächst einmal sein Abendessen möglichst früh. Sechs Uhr abends ist ein guter Richtwert. Gleichzeitig sollte man auf Brot, Nudeln, Reis, Kartoffeln und sonstige Zuckerbomben verzichten. Es lassen sich aus Proteinquellen (Fleisch, Fisch, Eier, Soja) und Gemüse unzählige leckere und vor allem kohlenhydratarme Mahlzeiten herstellen. Achtung: Auch der Saft am Abend ist tabu! Dann lieber Tee oder Wasser.

Fasten

Auch fasten ist eine Möglichkeit. Es herrscht zwar immer noch der Mythos vom "Sparmodus" des Körpers, das ist jedoch Unsinn. Hin und wieder kann man auch mal ein paar Stunden ohne Essen auskommen. Das Abendessen weg zu lassen, ist eine interessante Möglichkeit, nicht nur den Blutzuckerspiegel zu senken, sondern auch das HGH zu stärken. Denn: Fasten lockt das Wachstumshormon an!

Körperliche Anstrengung / Sport

Auch Betätigungen körperlicher Art erhöhen das Niveau des HGH. Sowohl Kraftsport als auch Ausdauersport sind hier die Möglichkeiten. Ein einfaches Set Hanteln oder der Spaziergang draußen, all das kann noch ein paar Mikrogramm HGH aus den entsprechenden Drüsen herauskitzeln.


Was andere Ratgeber falsch machen



Beim Abnehmen über Nacht gibt es verschiedene Ansatzpunkte, einige davon werden sogar von Menschen mit Doktortitel vertreten. Leider kursieren hier allerlei wahnsinnige Vorstellungen.

Eine davon, die sicherlich bekannt sein dürfte, ist das Prinzip "morgens so viel essen, wie man will, auch Brötchen mit Nutella". Das lief sogar mal bei Galileo im Fernsehen.

Das Problem hierbei: Es mindert den Erfolg der Diät unglaublich. Während man nachts tolle Ergebnisse erzielt, werden die Kohlenhydratspeicher am Morgen wieder bis zur obersten Grenze (und darüber hinaus) aufgefüllt. Es wird also alles kaputt gemacht, und der Mensch rennt den Rest des Tages dem Zucker hinterher.

Besser ist es, sich von vornherein auf eine kohlenhydratarme Diät einzustellen. Auf Englisch heißt diese Diät No Carb Diet, und sie ist das Herzstück und das Rückrat des ganzen Abnehmprozesses. "Schlank über Nacht" ist dabei nur ein kleines Teil des Puzzles, was aber perfekt hineinpasst.


Noch einmal zusammengefasst



 Beachte folgende Dinge, wenn Du mit der Schlafdiät abnehmen möchtest:


  • Schlafe gut und lang genug
  • Halte Dein Schlafzimmer dunkel
  • Der Blutzuckerspiegel muss niedrig sein - verzichte auf Kohlenhydrate oder faste auch mal!
  • Steigere durch Sport - oder einen belebten Alltag - die Konzentration des HGH
  • Nutze das "Schlank im Schlaf"-Prinzip als Baustein einer ganzheitlichen "Low Carb"-Diät

Die anderen Bausteine findest Du auf dieser Internetseite, Stück für Stück. Fang am besten mit der Anleitung Zum Abnehmen an. Es ist ganz einfach und vor allem kannst Du Geld sparen. Viel Spaß beim Abnehmen!

Kommentare:

  1. Du schreibst: "Beim Abnehmen über Nacht gibt es verschiedene Ansatzpunkte, einige davon werden sogar von Menschen mit Doktortitel vertreten. Leider kursieren hier allerlei wahnsinnige Vorstellungen.
    Eine davon, die sicherlich bekannt sein dürfte, ist das Prinzip "morgens so viel essen, wie man will, auch Brötchen mit Nutella". Das lief sogar mal bei Galileo im Fernsehen.
    Das Problem hierbei: Es mindert den Erfolg der Diät unglaublich."

    Vor allem der letzte Satz mag zwar prinzipiell stimmen, dennoch muss man das Ganz etwas relativieren. Denn Fakt ist, dass es bei der - ich nenne sie mal - "Nutella-Methode" auch darum geht, über den Arbeitsalltag voll leistungsfähig zu bleiben, sei es es körperlich und/oder auch geistig. Denn ein Mangel an Kohlenhydraten geht auch mit verminderter Konzentrationsfähigkeit einher.
    Hier spielt also nicht nur der bestmögliche Abnehmerfolg eine Rolle, sondern auch die Notwendigkeit, die Anforderungen des Alltags meistern zu können, wird parallel bedacht und der Low-Carb-Fokus somit vor allem auf den Abend gelegt. Ich würde das Prinzip also nicht per se als "falsch" abtun!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mag sein, dass das bei Menschen der Fall ist, die auf Kohlenhydrate angewiesen sind. Aber es ist auch möglich, nach einiger Eingewöhnung in der Ketose zu leben und kristallklar denken zu können. Ich glaube sogar, dass Nutella-Brötchen eher schaden, weil man schnell in den Unterzucker kommt. Bei Ketose bleibt der Blutzuckerspiegel sehr konstant und ich habe viele Beispiele, auch von Sportlern gelesen, die bestätigen, dass man damit geistig und körperlich gut zurecht kommt.

      Löschen
  2. Michael, danke für diesen und viele andere informative Posts! Sehr motivierend!
    Was ist denn aus deiner Sicht am besten: abends gar nichts essen, Salat essen oder eiweißreich essen? Letzteres soll ja auch die Fettverbrennung begünstigen. Bislang esse ich fast immer Salat (Kopfsalat, Tomaten, Gurke, Rote Beete, Möhren) mit Essig/Öl-Soße, allerdings relativ spät abends.

    Viele Grüße
    Belle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Belle,

      ich denke, es hängt von der Tagesform ab. Mein Gefühl sagt mir, dass eine relativ lange Fastenzeit am Ende des Tages gut ist, weil dadurch auch das Wachstumshormon stimuliert wird. Aber nicht jeden Tag will man so etwas machen.

      Aktuell experimentiere ich mit verschiedenen zeitlichen Modellen der Ernährung, zum Beispiel habe ich gestern nur eine einzige Mahlzeit gegessen, die war dafür sehr reichhaltig und ich war stundenlang satt.

      Relativ günstig ist auf jeden Fall die Regel "nichts nach 18:00 Uhr". Damit steht man auf der richtigen Seite. Wenn man dann noch auf zu viele Kohlenhydrate verzichtet, dann kann man das letzte Essen des Tages frei gestalten. Also Salat, Eiweißshakes, Öle, wie man das eben möchte.

      Löschen
  3. Hallo
    Ich habe zwar auch mal gelesen das man 4-5 std zwischen den mahlzeiten lassen soll, aber man soll in dieser zeit kein hungergefüjl bekommen, da dann der hgh hormon aufhört fett zu verbrennen. Mir macht es nichts aus 4-5 std zwischen den mahlzeiten zu essen aber ich will mich nicht zwingen soo viel zu essen nur damit ich in diesen 4-5 std kein hungergefühl bekomme. Stimmt es den so?
    Würde mich über eine antwort freuen
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Suzan,

      wo hast du denn gehört, dass das Hungergefühl die Wirkung von HGH mindert? Ich habe gelesen, dass gerade Fasten die Wirkung steigert, und gerade das Hungergefühl würde ich da mit einrechnen.

      Ich habe vor einiger Zeit einen Artikel geschrieben mit dem Titel "Sattmacher - wie ich 6 Stunden satt wurde". Kannst ja mal danach googlen. Der Trick für mich war, viele Ballaststoffe zu benutzen. Das gilt sowohl für Eiweißshakes, als auch für normales Essen.

      Manche Lebensmittel wie Dinkelkleie, Weizenkleie, Konjakmehl oder sogar Kakaopulver (schwach entölt) enthalten relativ viele Ballaststoffe. Die breiten sich dann im Magen aus und erzeugen ein starkes Sättigungsgefühl. Man muss aber auch viel Wasser trinken. Ebenfalls sattmachen Eiweiß und Fett, was man als Kombination zum Beispiel bei Fisch (Lachs etc.) häufig bekommen kann.

      Ich dachte auch lange Zeit, dass man 5 Stunden ohne Hungergefühl nicht schaffen kann, aber mit Eiweißshakes, die Konjakmehl und Weizenkleie beinhalten, habe ich das jetzt im Griff.

      Löschen
  4. Hallo,
    du sagst, das Hormon sei der größte Fettverbrenner und außerdem das Hormon, was in der Kindheit für das Wachstum verantwortlich ist. Sehr blöde Frage, aber heißt das, dass kleine Menschen, die ja weniger von diesem Hormon produzieren, auch langsamer/schwieriger abnehmen und dass Zellreperaturen länger brauchen als bei großen Menschen ?
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Larissa,

      ich glaube, dass die Körpergröße (wenn du das meinst) eher auf den genetischen Bauplan zurückzuführen ist. Manche Menschen sind bei 155 cm schon "fertig", andere wachsen noch bis 200 cm. Das hat aber meiner Meinung nach nichts mit dem Wachstumshormon zu tun.

      Löschen

Hinweise zu den Kommentaren:

-bitte nur konstruktive und nicht zynische, böswillige oder ähnliche Kommentare. Ich bin auch nur ein Mensch.
-auch gut gemeinte Kommentare werden eventuell nicht veröffentlicht, wenn eine kommerzielle Absicht erkannt wird (Backlinks, gepostete Adressen).
-die Freischaltung kann eine Weile dauern.

Plugin für ähnliche Posts bei WordPress, Blogger...